Esch2022 REMIX Opening

OPENING CEREMONY

battleROYAL Berlin konzipierte das Esch2022 REMIX Opening mit Beginn des ersten Lockdowns während der Covid-19-Pandemie. Diese herausfordernden Umstände boten dem Team die Möglichkeit, ein neuartiges Format zu entwickeln, das in seiner Art, seinem Umfang, seiner Interaktivität und Hybridität einzigartig für die traditionelle Eröffnungszeremonie einer europäischen Kulturhauptstadt ist.  

Der Eröffnungsabend wurde als eine komplexe immersive Reise ausgearbeitet. Das Publikum wurde auf eine geheime Mission eingeladen: Durch das Lösen von Rätseln und die Beteiligung an der Erzeugung von s.g. Co-Creation Energy für die Region waren sie die treibende Kraft hinter dem Erlebnis. Der Höhepunkt des Abends war der Start von maßgeschneiderten Augmented-Reality-Raketen, die von mehr als 800 Schüler:innen aus der Region als Teil eines Malwettbewerbs eingereicht wurden, mit dem gemeinsamen Ziel, die Zukunft zu remixen, so das Motto von Esch2022. Der Abend bat zudem ein genreübergreifendes Konzert Future Frequencies, das von Frank Wiedemann und Matthew Herbert geleitet und entwickelt wurde. Hier kamen über 100 lokale Musiker:innen zusammen, die gemeinsam auf der Bühne einen kolossalen Mix aus verschiedenen Stilen darboten, begleitet von einer enormen Licht-Show. Ein weiterer Höhepunkt war ein Videoauftritt der Internationale Raumstation (ISS).

battleROYAL Berlin produzierte und inszenierte das Event mit dem Fokus auf Publikumsbeteiligung – sowohl online als auch offline. Eine über zwei Bühnen komponierte Show trug den Abend, während eine spielerische Schnitzeljagd das Erlebnis der Besucher:innen vor Ort strukturierte. 200 Freiwillige waren hierbei beteiligt, die in das Geschehen eintauchten und mitgestalteten. Online machten spezielle Mitmach-Funktionen wie Umfragen und Live-Interaktions-Tools die Zuschauenden ebenfalls zu Mitwirkenden.  

Die Stadt erwachte mit Live-Musik, DJ-Sets, Tanzperformances, architektonische Projektionen, Lichtinstallationen und einer breiten Palette immersiver Live-Unterhaltungsangebote. Es wurden ca. 18.000 Besucher:innen unter covid-konformen Bedingungen vor Ort und 14.000 online begrüßt.  

battleROYAL Berlin sah die Eröffnungszeremonie als eine Gelegenheit, Menschen aus der lokalen Gemeinde als Teilnehmende und Gestalter:innen zusammenzubringen und so über das Kulturjahr hinaus, eine kulturelle Identität zu initiieren und langfristig zu stärken. Es sollten Begegnungen zwischen verschiedenen Gruppen, Generationen und kulturellen Einflüssen ermöglicht und so neue, nachhaltige Perspektiven auf die Region Esch und Europa als Ganzes eröffnet werden. 

KUNDE

Esch2022 – European Capital of Culture

SERVICE

Creative Concept, Direction and Production, Motion Design & Mapping, Light Design, Choreography, Specialised Artists.

VERBÜNDETE

Les Enfants Terribles, Frank Wiedemann, Matthew Herbert, Duncan McDade, Chris Moylan, Denis We, Imogen Knight, Basil Hogios, adhoc engineering GmbH, SATURN production, Hinnerup Production, Freecaster BCE, Emisys, Rethink, Plan-K Advertising, Rockhal & Rocklab, Luxembourg Space Agency, European Space Agency.

FOTOS

© Paul Gärtner & Kooné for battleROYAL, © Chris Moylan

DIR GEFÄLLT, WAS DU SIEHST?

NIMM KONTAKT AUF
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google